Gesundheit aus dem Schoß der Erde

Was sich seit über hundert Jahren als nebenwirkungsfreies Naturheilverfahren bewährt hat, kann heute, in unserer reizüberfluteten Zeit, erst recht zuverlässig wirken: die Heilstollen-Therapie.

In der reinen Luft des Stollens verbessert sich die Atemfunktion, wird das Immunsystem gestärkt, erfährt die Seele Ruhe, kommt der Mensch zu sich und schöpft Kraft.

Seit 1994, seit der Rekonstruktion und Wiedereröffnung des Heilstollens in den Saalfelder Feengrotten, einem ehemaligen Alaunschieferbergwerk, erfuhren bereits tausende Gäste diese belebende Wirkung der Natur. Der Feengrotten-Heilstollen war Vorreiter dieser Therapie in Deutschland, wurde er doch schon 1937 unter dem Namen „Emanatorium“ eröffnet, bereits damals wissenschaftlich begleitet und medizinisch betreut.

Die drei Sterne, mit der der Deutsche Heilstollenverband das Emanatorium der Saalfelder Feengrotten 2007 zerti­fi­zierte, belegen als höchste Kategorie die Qualität der Angebote im Heilstollen. Diese wird regelmäßig kontrolliert.

Zwischen Februar und Dezember bieten wir täglich, außer montags, Inhalationen an.

Nicht nur bei der Linderung von Asthma und zur Linderung von Bronchitis empfiehlt sich ein Besuch des Heilstollens. Die Grubenluft stärkt zugleich die Abwehrkräfte.


Erfahren Sie mehr:






Booking.com

Ein schöner Tag bei Bergmann und Fee

Das könnte Sie auch interessieren:

•  Erfahrungsberichte »
•  Jahreskarten »

   

•  Anwendungsbereiche »
•  Atemreise mit Qigong »

Wissenswertes und Studien:

Bericht AOK Kundenmagazin »
Studie zur Wirksamkeit der Höhlentherapie »
Bioklimatische und lufthygienische Messreihe »
Wirksamkeit der Speläotherapie bei Kinder mit Asthma Bronchiale »
Amtliches Gutachten "Beurteilung der Luftqualität im Heilstollen Saalfeld" »


Sie haben Fragen zu Ihrem Ausflug?
Gern steht Ihnen unser Kundenservice unter 03671 – 55040 mit Rat und Tat zur Seite.